Home  >  Zukunftsprojekt - Alterszentrum Rotenwies  >  Fragen & Antworten  >  Warum braucht es zusätzlich "Betreutes Wohnen"?

Warum braucht es zusätzlich "Betreutes Wohnen"?

Betreutes Wohnen entspricht einem rasch wachsenden Bedürfnis. Es ist der Mittelweg zwischen dem Umzug in ein Pflegeheim und dem Wohnen zu Hause mit Hilfe der Spitex. Rund fünf Prozent der Bevölkerung stehen im "vierten Lebensalter" ab 80 Jahren, Tendenz steigend. Viele dieser Menschen sind ein selbstbestimmtes Leben gewohnt und wollen dieses möglichst lange beibehalten können. Und doch wären viele bereit, ihre aktuelle Wohnung oder das Haus zu verlassen, wenn es attraktive Alternativen gäbe. Die geplanten Kleinwohnungen aus einem oder mehreren Zimmern werden barrierefrei sein. Sie bieten die Möglichkeit, bis ins hohe Alter selbstbestimmt zu leben und zugleich Dienstleistungen auf Abruf zu nutzen, die im Alltag entlasten (Einkaufen, Waschen, Putzen etc.). Im hohen Alter sind wir zunehmend fragil und brauchen Unterstützung. Jede vierte Person über 80 Jahre leidet manchmal an Einsamkeit. Und die Bewohnerinnen und Bewohner der Kleinwohnungen werden zudem die Sicherheit haben, dass sie im Notfall schnell Hilfe bekommen.

 

 

 

Zukunftsprojekt

 
Wappen Gais

Alterszentrum Rotenwies
Gäbrisstrasse 18 / Rotenwies 26
9056 Gais
+41 71 791 82 82
info@dont-want-spam.azrotenwies.ch