Im Alterszentrum Rotenwies finden vor allem Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Gais aber auch aus anderen nahegelegenen Gemeinden ein neues zu Hause.

Nach Möglichkeit stellt das Alterszentrum Rotenwies ein Ferienbett für betagte und pflegebedürftige Personen zur Verfügung, um Angehörige zu entlasten. Weiter werden auch Stützpunktfunktionen wie ein offener Mittagstisch, Tagesaufenthalte oder Wäschedienst angeboten.

Das Alterszentrum Rotenwies ist ein offenes Haus mit vielfältigen Kontakten nach aussen, insbesondere zu den Angehörigen der Bewohnerinnen und Bewohnern als auch Ärzt/innen, Seelsorger/innen und weiteren Institutionen und Organisationen der Öffentlichkeit.

 

Gäbrisstrasse 18

Der Standort an der Gäbrisstrasse 18 verfügt über 36 Pflegeplätze. In diesem Gebäude ist auch die Verwaltung und Küche untergebracht.

Rotenwies 26

Das ehemalige «Krankenhaus Gais» verfügt über 18 Pflegeplätze an der Rotenwiesstrasse 26.

Geschichte Gäbrisstrasse 18

1801 entstand an der Gäbrisstrasse 18 aus einer eingetauschten Liegenschaft das «Armenhaus Gais». Da die Wohnqualität mit der Zeit nicht mehr zumutbar war, wurde 1960 ein Neubau eines Bürgerheims in Angriff genommen. Am 21. Juni 1963 konnte das neue Bürgerheim bezogen werden. Es bot damals 44 bis 66 Bewohnerinnen und Bewohnern einen Platz.

Ende Juni 1974 fand die Umwandlung des Bürgerheims in das Altersheim Rotenwies dann ihren Abschluss. 1980 folgte ein Erweiterungsbau mit elf Zimmer für Bewohner/innen und vier Personalzimmer im Betrag von rund CHF drei Millionen. Dies ist der aus heutiger Sicht als Neubau benannte Teil Ost.

Bereits im Mai 1983 wurde ein weiterer Kredit für den Ausbau des vierten Obergeschosses zur Schaffung von Personalzimmern bewilligt und 1989 konnte der Speisesaal von ca. 50 auf neu 80 Sitzplätze erweitert werden. In den achtziger Jahren wurde eine komplette Sanierung und Umgestaltung des Altersheims in Angriff genommen.

Geschichte Rotenwies 26

Die Liegenschaft wurde 1904 als Bezirkskrankenhaus erbaut. Die Gemeinde Gais betrieb danach für längere Zeit das gemeindeeigene Spital an der Rotenwiesstrasse 26.

Im Jahr 1983 wurde der Spitalbetrieb aufgegeben und das Gebäude wurde fortan als Pflegeheim genutzt. Um den steigenden Wohn- und Pflegebedürfnissen gerecht zu werden, wurde im Jahr 2005 das Pflegeheim an der Rotenwiesstrasse 26 renoviert.